Top 10: Die größten Freizeitparks Deutschlands

Freizeitpark Holzachterbahn in FahrtAufregende Achterbahnen, spaßige Spielbuden und bunte Dekorationen – Freizeitparks sind wundervolle Orte.

Überall in Deutschland gibt es sie und jeder bietet dem Besucher etwas anderes. Manche warten mit großen und schnellen Fahrgeschäften, andere einem besonderem Motto auf. Daher fällt die Entscheidung, welchen du nun besuchen möchtest, oft gar nicht so leicht.

Der folgende Beitrag kann dir bei deiner Entscheidung helfen, denn er listet die 10 größten Freizeitparks Deutschlands (Besucherzahlen Stand 2012) auf. Zudem soll er dir alles, was du über sie wissen musst, kurz und prägnant erklären. So steht deinem nächsten Vergnügungsparkbesuch nichts mehr im Wege.

Freizeitparks in Deutschland

Platz 10: Allgäu Skyline Park in Bad Wörishofen (Bayern) – 400.000 Besucher im Jahr

In Süddeutschland, auf halbem Weg zwischen München und dem Bodensee, liegt der Allgäu Skyline Park in Bad Wörishofen. Besonders an diesem Park ist die wunderschöne Landschaft des Allgäus, in die der Park eingebettet ist. Auch innerhalb des Parks wird darauf geachtet, dass Grünflächen und sogar kleine Biotope zum Entspannen einladen – eine gute Abwechslung von den aufregenden Fahrgeschäften.

Besonders nervenaufreibend ist die Achterbahn Sky Wheel, welche dich zunächst senkrecht nach oben zieht und dann mit einer 360° Drehung nach unten schickt. Einzigartig ist zudem der Sky Dragster. Auf diesem Motorrad Coaster kannst du die Geschwindigkeit selbst bestimmen und deine eigene Bestzeit aufstellen.

Platz 9: Holiday Park in Hassloch (Rheinland-Pfalz) – 565.000 Besucher im Jahr

Der Holiday Park in der Nähe von Heidelberg gilt als einer der modernsten und innovativsten Freizeitparks Europas. Oftmals ist er Vorreiter, wenn es um die Einführungen neuer Attraktionen geht.

Ein Beispiel hierfür ist die Achterbahn „Expedition GeForce“, welche dir die steilste Abfahrt der Welt bietet. Bei bis zu 120 km/h wirken teilweise Kräfte der Stärke 4,5g auf dich (zum Vergleich: Beim Start einer Rakete wirken „nur“ 4g auf die Astronauten).

Zudem bietet der Park die weltweit einzige professionelle Wasserski-Stuntshow. Auch für kleinere Kinder ist der Holiday Park bestens geeignet. Bekannte Zeichentrickfiguren wie die Biene Maja, Wickie oder Tabaluga sind Teil des Vergnügens.

Platz 8: Freizeitpark Belantis bei Leipzig – 580.000 Besucher im Jahr

Eine Weltreise an nur einem Tag – das bietet der Freizeitpark Belantis bei Leipzig. Die Weltreise führt dich jedoch nicht nur an verschiedene Orte auf der ganzen Welt, sondern lässt dich auch in der Zeit springen. So warten beispielsweise das Tal der Pharaonen, die Prärie der Indianer und das Land der Grafen auf dich. Und überall findest du spannende und aufregende Attraktionen.

Wusstest du zum Beispiel, dass die größte Pyramide Europas mitten in Belantis steht? Aus 26 Metern Höhe kannst du in einem Boot die Außenwand dieser Pyramide hinabstürzen und wirst schließlich von einem Strudel in die Tiefe gerissen.

Platz 7: Tripsdrill in Cleebronn (Baden-Württemberg) – 670.000 Besucher im Jahr

Auf Platz 7 findet sich Deutschlands ältester Freizeitpark. Der Erlebnispark Tripsdill stammt aus dem Ende der 1920er-Jahre, wurde aber seitdem fortlaufend modernisiert. Mitten im Schwabenland gelegen, bietet er nicht nur Achterbahnen und Unterhaltungsshows, sondern versucht den Besuchern auch spielerisch die alte, schwäbische Lebensweise näherzubringen.

Doch auch Adrenalinjunkies werden auf ihre Kosten kommen. Die Katapult-Acherbahn „Karacho“ beschleunigt dich in 1,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Attraktionen wie diese und die liebevolle Gestaltung des Geländes führten dazu, dass der Park 2017 (bereits zum 3. Mal) als bester europäischer Freizeitpark ausgezeichnet wurde.

Platz 6: Hansa-Park in Sierksdorf (Schleswig-Holstein) – 1,2 Millionen Besucher im Jahr

In Deutschlands nördlichstem Bundesland liegt der Hansa-Park. Mit 1,2 Millionen jährlichen Besuchern ist er der erste unserer Liste, der die Millionen-Marke überschreitet. Ursprünglich als Legoland eröffnet, kurze Zeit später jedoch in seine heutige Form umgewandelt, ist er der einzige Vergnügungspark Deutschlands direkt am Meer. Viele der Attraktionen bieten deshalb neben dem Adrenalinkick einen atemberaubenden Blick über die Ostsee.

Dabei ist der Fluch von Novgorod besonders spektakulär. Diese Achterbahn bietet nicht nur einen mehr als senkrechten Fall, sondern bietet durch viele kleine Details und Überraschungen ein aufregendes und einzigartiges Erlebnis.

Platz 5: Movie Park in Bottrop (Nordrhein-Westfalen) – 1,25 Millionen Besucher im Jahr

Nur unwesentlich mehr Besucher lockt der Movie Park in Bottrop jedes Jahr durch seine Pforten. Wie der Name schon vermuten lässt, steht hier vor allem das Motto Film im Vordergrund. So finden sich Attraktionen und Shows zu Filmen für Groß und Klein im ganzen Park. Sei es nun Star-Trek und Avatar oder SpongeBob und die Teenage Mutant Ninja Turtles, Film- und Fernsehfans in jedem Alter werden etwas für sich finden.

Einen besonderen Nervenkitzel bietet die erste Holzachterbahn Deutschlands. Mit über 70 km/h rattern die Waggons über die Gleise und versetzen dich zurück in die Zeit des Wilden Westens.

Platz 4: Heide Park in Soltau (Niedersachsen) – 1,3 Millionen Besucher im Jahr

Mitten in der beschaulichen Lüneburger-Heide liegt einer der aufregendsten und größten Freizeitparks Deutschlands – der Heide Park in Soltau. Auf über 850.000 qm finden sich über 50 Fahrgeschäfte und Shows. Dabei bietet der Park Spaß für die ganze Familie. Die ganz kleinen sind perfekt in der Themenwelt „Drachenzähmen“ aufgehoben. Liebevoll gestaltete Kulissen und kleine Fahrgeschäfte machen den Tag für sie unvergesslich.

Doch auch für die Großen ist natürlich gesorgt. So findet sich beispielsweise Deutschlands erster Wing Coaster („Fluch der Dämonen“) im Heide Park. Hier fährst du nicht wie üblich auf den Schienen, sondern hängst neben ihnen – deine Füße baumeln im Freien. Auf fast 800 Metern Fahrstrecke warten viele unterschiedliche Flugmanöver und Hindernisse auf dich.

Platz 3: Legoland in Günzburg (Bayern) – 1,4 Millionen Besucher im Jahr

legoland in GünzburgMit dem Legoland in Günzburg sind wir schon in den Top 3 der größten Freizeitparks Deutschlands angekommen. Und wie der Name bereits verspricht, dreht sich hier alles um das Thema Lego.

Daher richtet sich dieser Park auch hauptsächlich an Familien mit Kindern bis 12 Jahren. Neben Fahrgeschäften in Lego-Optik finden sich überall im Park beeindruckende Bauten aus Legosteinen. Natürlich können auch die Besucher selbst ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihre eigenen Legokreationen erbauen.

Ein besonderes Erlebnis ist eine Fahrt in der Achterbahn „Project X“. Diese kombiniert das klassische Achterbahngefühl mit Virtual Reality. Diese verwandelt die Fahrgäste selbst in Piloten in Lego-Optik und lässt sie ein spannendes Wettrennen gegen andere Legofiguren miterleben.

Platz 2: Phantasialand in Brühl (Nordrhein-Westfalen) – 1,75 Millionen Besucher im Jahr

Der zweitgrößte Freizeitpark Deutschlands ist das Phantasialand in Brühl. In diesem Park steht alles im Zeichen von Märchen. Auf insgesamt sechs aufwändig gestalteten Themenbereichen aufgeteilt, bietet das Phantasialand Spaß für die ganze Familie. Die Vielzahl liebevoll ausgearbeiteten Shows und Veranstaltungen hebt den Park von seinen Konkurrenten ab.

Doch das Phantasieland hat auch prächtig verzierte und detailverliebt umgesetzte Fahrgeschäfte. So befinden sich in der Themenwelt Klugheim die beiden Weltrekord-Achterbahnen „Taron“ und „Raik“. Der eine ist unter Anderem der schnellste und längste Multi-Launch-Coaster der Welt, der andere der schnellste Family-Boomerang der Welt.

Platz 1: Europa-Park in Rust (Baden-Württemberg) – 4,5 Millionen Besucher im Jahr

Mit über zweieinhalb Mal so vielen jährlichen Besuchern wie sein Verfolger sichert sich der Europa-Park Rust einen souveränen 1. Platz in dieser Top 10. Sogar im weltweiten Vergleich steht der Europa-Park Rust an erster Stelle der meistbesuchtesten Freizeitparks.

Wasser Attraktion im Europa-Park-Rust

Wasser Attraktion im Europa-Park-Rust

Die 16 Themenwelten des Spitzenreiters beschäftigen sich jeweils mit einem europäischen Land und vermitteln ein authentisches Gefühl dieser Region. So kannst du beispielsweise in Windeseile von Deutschland über Italien nach Griechenland und Russland „reisen“ und dabei spannende und aufregende Fahrgeschäfte und Shows erleben.

Bsonders beeindruckend ist das Wahrzeichen des französischen Bereichs – die Eurosat. Dort erlebst du auf etwa 900 Metern eine „Nachterbahnfahrt“, welche durch das nächtliche Paris führt. Doch wie die bloße Anzahl von 16 Themenwelten schon vermuten lässt, gibt es im Europa-Park unzählige weitere Attraktionen, die für jeden Geschmack etwas bieten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.