Die 10 besten basischen Lebensmittel

basischer Salat

Ein Basischer Salat

Nach einem übermäßigen Verzehr von Zucker, Weißmehl oder Fleisch helfen basische Nahrungsmittel dabei, die überschüssigen Säuren zu neutralisieren.

Alle Stoffwechselprozesse in unserem Körper und jeder einzelnen Zelle werden durch den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht gehalten.

Wir dieses empfindliche Gleichgewicht gestört, arbeitet der Stoffwechsel nicht mehr so reibungslos wie üblich und es kommt zu Unwohlsein.
Auflistung von basischen Lebensmittel

Platz 10: Pflanzliche Öle

Wenn eine basische Ernährung angestrebt wird, sollten pflanzliche Öle verwendet werden.

Hierzu zählen zum Beispiel Kokosnussöl, Olivenöl oder Leinsamenöl.

Platz 9: Nüsse

Nicht alle Arten von Nüssen gehören zu den basischen Lebensmitteln. Jedoch können Mandeln, Walnüsse sowie Makronen in einen basischen Speiseplan integriert werden.

Ebenso darf zu Leinsamen, Hanfsamen, Kürbiskernen oder Erdmandelflocken gegriffen werden. Letzteres bildet als Mineralienlieferant eine perfekte Ergänzung für ein basisches Müsli.

Platz 8: Apfelessig

Apfelessig fällt zwar besonders durch seinen sauren Geschmack auf, wirkt im Körper jedoch basisch. Aus Apfelessig entstehen in unserem Stoffwechsel keine sauren Produkte und damit auch keine Säuren. Nach der Energiegewinnung bleiben lediglich basische Mineralien zurück.

Derselbe Prozess spielt sich übrigens auch bei saurem Obst, wie zum Beispiel Limetten, Zitronen oder Orangen ab. Nicht pasteurisierter Apfelessig enthält viele natürliche Enzyme, daher sollte grundsätzlich dieser gegenüber den pasteurisierten Varianten vorgezogen werden.

Platz 7: Rosinen

Auch wenn basische Lebensmittel automatisch mit Gemüse und frischem Obst verbunden werden, stehen auch Rosinen auf dieser Liste ganz weit oben.

Der Grund ist, dass Rosinen einer der besten Kaliumlieferanten überhaupt sind und mit Hilfe dieses Kaliums Säuren in unserem Körper innerhalb kürzester Zeit neutralisiert werden können. Es ist jedoch bei der Auswahl der Rosinen darauf zu achten, dass diese nicht zuvor mit Schwefel behandelt wurden, was an der Kennzeichnung „ungeschwefelt“ zu erkennen ist.

Platz 6: Petersilie

Zu den basischen Lebensmitteln gehörten auch eine Vielzahl frischer Kräuter. Besonders Petersilie liefert außerordentlich viel Kalium und kann durch große Mengen an sekundären Pflanzenstoffen sowie dem Pflanzenfarbstoff Chlorophyll überzeugen.

Petersilie kann zwischendurch als gesunder Snack gekaut werden oder auch als Salatzutat dienen. So kann auch eine akute Übersäuerung effektiv bekämpft werden.

Platz 5: Gurken

Gurken bestehen zum größten Teil aus Wasser, jedoch liefern auch sie viele Vitamine und basische Mineralien.

Um von der vollen basischen Wirkung zu profitieren, sollte die Gurke jedoch ungeschält gegessen werden, da sich diese Mineralien insbesondere in und unter der Schale befinden. Zusätzlich sollte auf eine gute Bio-Qualität Wert gelegt werden.

Platz 4: Kartoffeln

Als sättigende Beilage stellen Kartoffeln die beste Wahl dar.

Diese sind nicht nur reich an Vitaminen sowie Mineralien, sondern enthalten zusätzlich das wertvolle pflanzliche Eiweiß.

Platz 3: Obst

Neben Gemüse stellt Obst die Basis für eine basische Ernährung dar. Besonders Äpfel, Beeren, Aprikosen, Johannesbeeren, Trauben oder Birnen sind aufgrund ihrer hohen Menge an den basischen Mineralien Magnesium und Kalium sehr empfehlenswert.

Jedoch sollte grundsätzlich beachtet werden, dass ausschließlich voll ausgereiftes Obst basisch ist. Nicht vollständig ausgereiftes Obst, wie es oft in Discountern als Import-Produkt verkauft wird, wirkt sauer auf unseren Körper.

Platz 2: Löwenzahn

Löwenzahn ist speziell für seine gesunden Bitterstoffe berühmt. Weiterhin gilt er als leberstärkend und entgiftend. Letzteres bezieht sich insbesondere auf seine positive Wirkung auf die Leber, da diese anfallende Abfallprodukte unseres Stoffwechsels – auch Säuren – unschädlich macht, welche dann über unsere Niere ausgeschieden werden.

Die ungeöffneten Knospen des Löwenzahns können im Frühling verzehrt werden, die Blätter eignen sich besonders in der Zeit von Frühling bis Herbst, um einen köstlichen Salat zuzubereiten. Auch weitere Wildkräuter, wie zum Beispiel Brennnesseln sind basisch und sollten deshalb ihren Platz auf dem Speiseplan einer basischen Ernährungsweise haben.

Platz 1: Spinat

Insbesondere das grüne Blattgemüse führt die zahlreichen Listen über basische Lebensmittel an. Der Grund dafür ist, dass Spinat der beste Lieferant für die basischen Mineralstoffe Kalium und Magnesium ist, jedoch über keine säurebildenden Aminosäuren verfügt.

Damit kann Spinat entweder als schmackhafte Beilage und auch in Form eines Salates oder frischen Smoothies entscheidend am Gleichgewicht des Säure-Basen-Haushaltes in unserem Körper beitragen. Um etwas Abwechslung bei der Ernährung zu schaffen, können als Alternative zum Spinat ebenfalls Grünkohl, Wirsing oder Blattsalate verzehrt werden, da auch diese zu den basenbildenden Lebensmitteln zählen.

Sauer oder basisch – Die essenzielle Bedeutung des pH-Wertes

Die Auswahl unserer Ernährung entscheidet, wie viele Säuren in unseren Körper gelangen. Zu einer Übersäuerung können jedoch auch anhaltender Stress, Bewegungsmangel oder übermäßiger Sport beitragen. Jedoch kann der Stoffwechsel nur dann optimal funktionieren, wenn der pH-Wert unseres Körpers im leicht basischen Bereich zwischen 7,3 bis 7,4 liegt. Durch eine ungesunde Ernährung, insbesondere mit einer Vielzahl von tierischen Lebensmitteln, werden die körpereigenen Systeme überlastet.

Basische Ernährung: Der große Ratgeber für Ihre ideale Säure-Basen Balance....
  • Vital, Gesund und (Autor)
  • 185 Seiten - 13.05.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)

Der Basische Bereich umfasst einen pH-Wert zwischen 7 und 14, während der Saure Bereich sich zwischen 0 bis 7 befindet.

Daher ist es sinnvoll, wenn etwa 80 Prozent der Lebensmittel, welche wir regelmäßig zu uns nehmen, basisch sind. Die oben genannte Auflistung kann bei der richtigen Auswahl von basischen Nahrungsmitteln unterstützen sowie dabei helfen, einen gesunden pH-Wert zu erreichen und damit den Säure-Basen-Haushalt wieder in ein Gleichgewicht zu befördern.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.